Historische Runde | Station 13

Erlenmühle

Historische Daten

Holzschleiferei bis 1909 | ab 1903 Stromgewinnung

Vom Holzschliff zur Stromgewinnung

Mit der Besiedelung des Murgtals entstanden an der Murg beidseitig mehrere Mahl- und Sägemühlen. Wann die Erlenmühle erbaut wurde, ist nicht bekannt.

1896 kaufte die Firma Katz & Klumpp die Erlenmühle. Bis 1909 wurde die Mühle als Holzschleiferei benutzt. Der Holzschliff wurde verkauft oder selbst als Pappe verwertet.

Nach dem Umbau zur Stromerzeugung liefert die Erlenmühle von 1909 bis 1952 Strom an die Gemeinde Weisenbach.

1952 übernahm das Badenwerk die Stromversorgung, da der Strom nun für das eigene Werk benötigt wurde.

2015 wurden ökologische Baumaßnahmen an den Wasserkraftanlagen Erlenmühle und dem KATZ-Werk Weisenbach vorgenommen. Es wurden sehr aufwändige in die Wehranlagen integrierte Fischauf- und Fischabstiege eingebaut sowie fischgerechte Rechenanlagen montiert.

Das Murgbett wurde in diesen Bereichen so gestaltet, dass die Fische mit Lockströmungen gezielt zu den Auf- bzw. Abstiegen geführt werden.

Die Schützanlagen der Wehre wurden ebenfalls umgebaut und modernisiert, um die gesetzlich geforderte Mindestwassermenge in der Murg gewährleisten zu können. Die bisherigen Francis-Turbinen wurden durch neue Kaplan-Maschinen mit deutlich besserem Wirkungsgrad ersetzt.

Erlenmühle mit Wehr
Murg-Wehr
Alter Stromanschluss der Mühle

Impressionen aus der Erlenmühle

Kontakt

Michael Essig
Leimengrübstraße 9
76599 Weisenbach
Tel. 07224.7372

michael.essig@heimatstub.de

Gemeinde Weisenbach

Heimatpflegeverein Weisenbach e.V. © 2021