Historische Runde | Station 17

Gasthaus “Krone”

Historische Daten

Erste Erwähung als Gasthaus: 1849 | 1926 Wiedererröffnung nach Neubau

Einkehr in Au

Im Jahre 1811 wandte sich der damalige Bürger Georg Karcher an das „Großherzogliche Hochlöbliche Kreisdirektorium“, mit der Bitte, eine „Schildwirtschaft“ betreiben zu dürfen. Bis zu diesem Zeitpunkt besaß er lediglich das Recht, in einer Straußwirtschaft Bier ausschenken zu dürfen. Sein Gesuch lehnte man jedoch ab. Erst 1820 erhielt Wendelin Krieg die Genehmigung, in seinem umgebauten Bauernhaus eine Schildwirtschaft „Krone“ eröffnen zu dürfen.

Die erste Erwähnung als „Gasthaus Krone“ unter dem Wirt Maurus Haitzler findet man 1849.
Nach An- und Aufbauten und einigen Besitzerwechseln kaufte 1899 die Murgtal-Brauerei Alois Dengler die Gaststätte und verpachtete sie an den Kaufmann und Gemeinderat Otto Krieg.

1920 erwarb Julius Großmann, auch mehrjähriger Bürgermeister von Au, gemeinsam mit seiner Ehefrau Laura geb. Hermann das Wirtshaus. Das bestehende Haus wurde abgerissen und das heutige Gebäude errichtet. 1926 eröffneten sie die „Krone“ als einzige Dorfwirtschaft. Angeschlossen waren jahrzehntelang eine Bäckerei, die Posthilfsstelle und ein Kohlenhandel.

Ab 1965 übernahmen Anni und Wendelin Großmann als Besitzer das Anwesen.

Seit 1983 führt ihr Sohn Ludwig Großmann zusammen mit Ehefrau Waltraud den Familienbetrieb. Das Haus verfügt über einen Gastraum, ein Nebenzimmer, einen Saal für 150 Personen, einen Biergarten und Gästezimmer und bietet für Geburtstags-, Hochzeits- und andere Feiern sowie für Veranstaltungen der örtlichen Vereine ein ansprechendes Ambiente.

Seit zwei Jahrhunderten ist das Gasthaus ein Treffpunkt der Dorfgemeinschaft und wird sehr gerne auch von auswärtigen Gästen besucht.

Biergarten
Fröhlicher Feierabend auf dem Kroneplatz

Impressionen

Kontakt

Michael Essig
Leimengrübstraße 9
76599 Weisenbach
Tel. 07224.7372

michael.essig@heimatstub.de

Gemeinde Weisenbach

Heimatpflegeverein Weisenbach e.V. © 2021